Download4.png

Alexa Routinen: Wie Sie Ihren Tag mit Amazon Echo automatisieren


Mit Ihrem Amazon Echo können Sie Routinen für Ihr Smart Home erstellen.
(Bild: Jessica Lewis von Pexels)

Die Erleichterung des Alltags durch die Automatisierung von Prozessen ist einer der Hauptgründe für die Anschaffung eines Smart Home Systems. Ein solches System wird in immer mehr deutschen Haushalten durch Amazons smarte Sprachassistentin Alexa gesteuert und verwaltet. Damit Sie Ihrem Echo-Gerät nicht jeden Befehl einzeln geben müssen, erstellen Sie personalisierte Routinen, die mehrere Aktionen gruppieren und gleichzeitig ausführen lassen. Wie genau das funktioniert, erklären wir Ihnen hier.

In welchen Situationen ist die Erstellung von Routinen sinnvoll? Besonders nützlich ist die Funktion, wenn sich bereits eine Handvoll vernetzter Geräte in Ihrem Smart Home System befinden. Gerade dann wäre es ja mühsam, jedes Gerät einzeln per Befehl steuern zu müssen.

Denkbar ist beispielsweise eine Routine für den Fall, abends einen Film schauen zu wollen. Mit einem selbst erstellten Befehl, wie: „Alexa, Filmeabend“ könnten Sie eine Reihe von Aktionen folgen lassen. So könnten sich die smarten Glühbirnen dimmen, während sich der Fernseher einschaltet und die Thermostate hochfahren, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen – und das alles in einem Befehl. Wie auch Google Assistant Nutzer solche Routinen erstellen können, zeigen wir Ihnen hier.




So funktioniert die Einstellung Ihrer persönlichen Alexa Routinen


1. Öffnen Sie die Alexa App auf einem mobilen Gerät und tippen Sie auf Einstellungen

2. Wählen Sie Routinen und tippen Sie dort auf das +-Symbol in der oberen Ecke

3. Wählen Sie Wenn dies passiert, um festzulegen, was der Auslöser für Ihre Routine sein soll. hierfür haben Sie folgende Möglichkeiten:


a. Die Routine startet per Sprachbefehl – Welche Wörter den Befehl auslösen bestimmen Sie selbst


b. Die Routine wird anhand eines selbst erstellten Zeitplans durchgeführt – automatisch und ohne nötigen Input


c. Ein anderes Gerät wie etwa ein Bewegungs- oder Kontaktsensor kann eine Routine auslösen


d. Eine Routine kann an einen Alarm gebunden sein


e. Routinen starten je nachdem, wo Sie sich gerade befinden z.B. sobald Sie nach Hause kommen. Ihr Standort wird anhand eines Handys erkannt, welches Sie bei sich tragen (Zugriff auf Standort muss zuvor erlaubt werden)


f. Das Drücken eines Knopfes direkt auf dem Echo-Gerät


4. Wählen Sie Aktion hinzufügen und wählen Sie dann einen oder mehrere Befehle, die im Rahmen der erstellten Routine ausgeführt werden sollen


5. Unter Von können Sie ein Gerät wählen, welches die Routine steuert


6. Tippen Sie Erstellen, um zu speichern



Smart Home: Alexa Routinen mit Amazon Echo erstellen
(Bild: Amazon)

Die Erstellung von Routinen basiert auf einem praktischen Wenn-Dann-Schema. Routinen können durch viele verschiedene Inputs wie z.B. Sprachbefehle oder durch Sensorsignale ausgelöst werden.



Damit haben Sie Ihre eigene Routine erstellt und können nun viele weitere folgen lassen. Sie können beliebig viele solcher Routinen erstellen und sie auf Ihre eigenen Bedürfnisse zuschneiden – Einer der komfortabelsten Vorzüge im Smart Home.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen