Smarte Gadgets für Tiere

In den deutschen Haushalten lebten im Jahr 2020 rund 34,9 Millionen Haustiere. Damit ist der Heimtiermarkt einer der größten Absatzmärkte Europas. „Heimtiere sind wichtige Sozialpartner, insbesondere für Alleinlebende“, sagt der Präsident des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe Norbert Holthenrich. „Sie helfen, unser Bedürfnis nach sozialer Verbundenheit zu befriedigen. So belegen Studien, dass Haustiere Menschen glücklicher und ausgeglichener machen. Sie schaffen Ablenkung vom oftmals stressigen Alltag, spenden Trost und vermitteln Zuversicht.“ Kein Wunder also, dass sich auch hier kluge Köpfe Gedanken über smarte Gadgets für unsere kleinen Freunde gemacht haben. Welche das sind, was sie können und wie sie uns das Zusammenleben mit unseren Tieren leichter machen können, lesen Sie in diesem Beitrag.

Hund und Katze kuscheln
Bild: Snapwire - Pexels

Wir werden uns 5 verschiedenen Kategorien zuwenden, in denen smarte Gadgets für Haustiere angeboten werden: Fütterung, Sicherheit, Spielzeug, Hygiene und sonstige Gadgets.


Fütterung


In dieser Kategorie können intelligente Futterspender beispielsweise Trockenfutter automatisch zur gewünschten Zeit und in der gewünschten Menge ausgeben. Dabei wird die Futterdosierung zuvor festgelegt. Hier besteht oft bei bestimmten Modellen zusätzlich die Möglichkeit durch ein verbautes Mikrofon direkt mit den Haustieren sprechen zu können, um sie so zu motivieren etwas zu essen, falls sie dies nicht gerne machen, wenn sie allein sind. Falls Sie mehrere Katzen zu Hause haben, gibt es auch die Möglichkeit durch einen Futterautomaten sicherzustellen, alle Katzen nur die jeweils vorgesehenen Rationen zu sich nehmen. Dies funktioniert mit einem Futterautomat, welcher sich nur öffnet, wenn sich eine Katze mit passendem Mikrochip oder Halsbandanhänger nähert.


Zudem ist es wichtig, Ihrem Haustier die optimale Futterration zu geben. Der Optimalfall lässt sich jedoch nicht so einfach festlegen, da hier viele verschiedene Faktoren, wie Gewicht, Alter, Rasse und die Art des Futters eine Rolle spielen. Mit einem smarten Futternapf und der dazugehörigen App jedoch lassen sich genaue Ernährungsprofile erstellen, bei denen die genannten Faktoren berücksichtigt.


Neben dem Futter ist aber natürlich auch Wasser sehr wichtig für Ihre Haustiere. Aus diesem Grund gibt es smarte Trinkbrunnen, welche erkennen wie viel Wasser im Trog ist und automatisch Frisches aus dem Vorratsbehälter nachfüllen. Ist dieser einmal leer, wird man direkt benachrichtigt. Für jederzeit frisches Wasser haben einige Modelle auch eine Filterfunktion integriert.


Sicherheit


Natürlich ist es nicht nur bei der Fütterung möglich, smarte Gadgets einzusetzen. Auch beim Thema Sicherheit wurden unterschiedliche Geräte entwickelt und aufgerüstet, um sicherzugehen, dass es den Tieren gut geht, selbst wenn man nicht zu Hause ist.

Katzenklappe
Bild: AndreasGoellner - Pixabay

So gibt es smarte Katzen bzw. Haustierklappen, welche wie die genannten Futternäpfe mit Hilfe eines Mikrochips oder Halsbandanhängers erkennen, ob es sich um eine Katze handelt, die einen freigeschalteten Chip trägt und sich auch nur dann öffnen lassen. Dies eignet sich sehr gut für Halter mehrerer Katzen, die einem Tier den Freigang erlauben wollen, während der Aufenthalt für das andere auf das Haus beschränkt bleiben soll. Mit Hilfe dieser Klappen können so auch keine fremden Tiere mehr ins Haus gelangen. Zudem gibt es hier auch die Möglichkeit per Zeitschaltuhr individuelle Ein- und Ausgangszeiten festzulegen, an denen die Klappe genutzt werden kann. Ein Öffnen ist aber natürlich auch jederzeit manuell über Ihr Mobilgerät möglich.


Speziell für Hundebesitzer mit abenteuerlustigen Vierbeinern kann das folgende Gadget sicherlich interessant und hilfreich sein: ein GPS-Tracker am Halsband. Dieser lässt sich via GPS-Signal in Echtzeit orten, verursacht meist jedoch monatliche Abo-Kosten.

Über eine entsprechende App auf Ihrem Smartphone oder Tablet kann man so jederzeit die Position des Tieres verfolgen und sich Push-Nachrichten senden lassen, sobald das Tier ein vorab festgelegtes Gebiet verlässt oder erreicht.

Neben diesen beiden Geräten gibt es auch für die Innenräume Gadgets, welche interessant sein könnten: Haustierkameras zum Beispiel. Damit können Sie Ihre Tiere mit einem vernetzten Smartphone, Tablet oder PC jederzeit in Echtzeit verfolgen und zusehen, wie Ihr Liebling den Tag verbringt. Manche Modelle ermöglichen es sogar, über eine Zwei-Wege-Audiofunktion mit Ihrem Tier zu reden. Je nach Produkt ist in der Kamera auch ein Laserpointer integriert, mit welchem sie Ihr Tier eine Zeit lang beschäftigen können. Bei einigen Modellen dieser Kameras haben Sie auch die Möglichkeit Ihrem Haustier per Knopfdruck in der installierten App, ein Leckerli zu geben, welches das Gerät dann auswirft.




Hygiene


Auch im Bereich Hygiene wurden bestimmte smarte Geräte entwickelt, um vor allem das Herrchen oder Frauchen zu unterstützen. In diesem Fall im Bezug auf die Säuberung des Katzenklos (eine der eher unbeliebteren Aufgaben eines Katzenbesitzers). Diese Katzentoiletten mit Selbstreinigungsfunktion erkennen, wenn ein Geschäft verrichtet wurde, und beginnen nach einer kurzen Wartezeit automatisch mit der Reinigung. Zurzeit sind sie jedoch noch nicht in der großen Masse erhältlich.


Was jedoch bereits gibt sind smarte Gadgets für Aquarien. So ist es sehr leicht möglich die Aquarienbeleuchtung per WLAN-Steckdose smart zu steuern. Aber auch Wassertests können smart gestaltet werden: Durch das Einscannen des Teststreifens werden die Ergebnisse in Zahlenform angezeigt und bewertet.


Spielzeug


Auch in diesem Bereich gibt es bereits einige smarte Gadgets, welche Ihre Tiere sehr mögen werden! Zum Beispiel ein leuchtender LED-Ball, den man einschalten kann, damit er sich für 30 Minuten automatisch nach dem Zufallsprinzip bewegt und dabei Hindernissen ausweichen kann. Hiermit wird Ihre Katze mit Sicherheit ihren Spaß haben. Auch für Hunde gibt es eine ähnliche Variante. Ein Ball, der sich per App steuern lässt und sogar eine integrierte Kamera besitzt. Mit Hilfe dieser kann man genau sehen und kontrollieren, wo der Hund mit dem Ball spielt und somit auch Unfällen an Kanten und Ecken Einhalt gebieten. Wie bereits oben erwähnt können auch die in den Futterspendern integrierten Laserpointer als Spielzeug für Katzen dienen und sie eine Zeit lang beschäftigen.


sonstige Gadgets


In dieser Kategorie haben wir für Sie noch weitere Gadgets aufgeführt, die in keine der anderen Kategorien gepasst haben. Wer die Welt schon immer mal aus der Sicht seines Hundes sehen wollte, wird sich über dieses Gadget sehr freuen: ein Hundegeschirr mit GoPro-Halterung.

Hund mit Go Pro Geschirr

Damit können Sie die Abenteuer Ihres Vierbeiners live miterleben. Falls Sie Ihren Hund gerne als Trainingspartner haben oder einfach nur sehen wollen, wie viel er sich am Tag bewegt, könnte ein Fitness-Tracker eine ideale Lösung darstellen. Dieser zeichnet durch einen Aktivitätsmesser am Halsband auf, welche Strecken der Hund zurücklegt. Die Ergebnisse lassen sich mit einer App auf dem Smartphone ablesen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit Aktivitätsziele zu definieren, Verhaltens- oder auch Schlafstörungen aufzudecken, sowie die Familie zu informieren, wie viel Auslauf das Tier heute am besten noch benötigt.

Ein weiteres Gadget, welches vor allem für nervöse Hunde hilfreich sein kann, ist ein Entspannungsgerät, das beruhigende Klangwellen aussendet, wenn Ihre Katze oder Ihr Hund durch Silvesterraketen, Donnergrollen oder andere laute Geräusche schnell in Panik gerät.


Fazit


Abschließend müssen wir hier noch anmerken, dass diese genannten smarten Helfer natürlich kein Muss sind, den Alltag für Besitzer und Tier jedoch vielfältig erleichtern können. Ebenso ist es möglich, dass manche Tiere einzelne Gadgets nicht annehmen, oder sogar einen großen Bogen darum machen. Hier ist es vor allem wichtig auf das Tier zu hören und individuell abzuwägen, ob eine solche Anschaffung sinnvoll ist oder vielleicht auch nicht.


Dennoch lässt sich sagen, dass diese vielfältige Auswahl an Produkten den Alltag mit Tieren mit Sicherheit bereichern kann!

Quellen:

- https://www.homeandsmart.de/haustier-smart-home

- https://www.lupus-electronics.de/de/blog/smart-home-fuer-haustiere/

- https://www.smarthouse-pro.de/smart-home/gadgets-fuer-tiere-und-ihre-menschen.182008.2.html

- https://www.hornbach.de/projekte/smarte-produkte-fuer-haustiere/

- https://www.bosch-smarthome.com/at/de/blog/haustier-tipps/

- https://www.inside-digital.de/deals/medion-futterautomat-mit-app-anbindung-fuer-hund-und-katze

- https://de.statista.com/statistik/daten/studie/156836/umfrage/anzahl-der-haushalte-mit-haustieren-in-deutschland-2010/

- https://blog.1und1.de/2020/01/27/smart-home-fur-hund-und-katz-die-besten-haustier-gadgets/



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen