Download4.png

So erstellen Sie eigene Befehle für Ihren Google Assistant

Smart Speaker Nutzer stehen manchmal vor dem Problem, dass ein gegebener Sprachbefehl dem Gerät unbekannt ist, selbst wenn einem dieser Befehl zunächst intuitiv erscheint. Sprachassistenten werden in Sachen Kommunikation immer besser und die Liste ihnen bekannter Sprachbefehle ist lang, doch man kann auch auf eigene Faust nachhelfen. Das funktioniert super mit der Kreation eigener Sprachbefehle, was ganz nebenbei zu einer noch persönlicheren Nutzererfahrung führt. Wie diese Befehle für euren Google Assistant zu erstellen und zu implementieren sind, zeigen wir euch hier.

Der Google Assistant ermöglicht es Ihnen, Routinen zu erstellen, um Aktionen auf Ihren Befehl auszuführen.

Diese eigens erstellten Befehle können von zweierlei Natur sein. Entweder handelt es sich um eine Routine, die immer zu einer bestimmten Zeit ausgeführt werden soll. So könnte man veranlassen, dass sich die Heizungen eine halbe Stunde bevor man von der Arbeit kommt einschaltet. Das macht besonders Sinn, wenn man zu vorhersehbaren Zeiten Feierabend macht. Ebenso können Sie aber auch einen eigenen Sprachbefehl erstellen, der Aktionen in Ihrem Smart Home auf Ihr Kommando ausführt.


Wie funktioniert’s?

Wie funktioniert also die Erstellung solcher Routinen? Wir erklären es Ihnen in wenigen Schritten:


1. Gehen Sie in Ihrer Google Home App auf Einstellungen (zuvor auf das drei-Punkte-Symbol klicken) und tippen Sie anschließend auf Abläufe


2. Gehen Sie auf Ablauf Hinzufügen

3. Unter Wann müssen Sie dann auf Befehle Hinzufügen tippen, um einen Satz hinzuzufügen, auf den der Google Assistant reagieren soll


4. (Optional): Direkt darunter können Sie, wie bereits angesprochen, Uhrzeit und Tag festlegen, damit ein Befehl zu bestimmten Zeitpunkten automatisch ausgeführt wird


5. Gehen Sie auf macht Assistant Folgendes und bestimmen Sie, wie Ihre verbundenen Smart Home Geräte reagieren sollen, sobald Ihr zuvor erstellter Sprachbefehl getätigt wird


Auf diese Weise können Sie verschiedenste Befehle für diverse Situationen im Alltag erstellen. Wenn Sie z.B. eine Routine für das Schlafengehen erstellen wollen, lassen Sie alle Lampen ausgehen und Thermostate herunterfahren, indem Sie „Ok Google, Schlafenszeit“ sagen.

Die Erstellung der eigenen Befehle basiert also auf einem Wenn-Dann-Prinzip, wie man es aus der Informatik kennt. Jedoch benötigen Sie hierbei glücklicherweise keinerlei Programmierkenntnis.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen